Seiten

Follower

Mittwoch, 2. November 2011

Schaf-Wolle aus dem Lesachtal - gefärbt mit Naturfarben

Angestrickte mit natürlichen Farben gefärbte Wolle

 

Ich habe die "originale Anleitung" so abgewandelt, das sie für meine Zwecke und Vorstellung 
des Kleides passt.
Schwarz habe ich mit Braun-Farben gefärbt
Von "Braun - Bengal" eine uralte Farbschachtel (60er Jahre Design) aber wie stand darauf - "praktisch unbegrenzt haltbar" wie man sieht war das keine leere Versprechung des Erzeugers)

Die Wolle wurde von mir mit Naturfarben gefärbt, von rechts unten nach links oben:
Holunderbeeren1. = wie heidelbber-joghurt,
Zitronenmelisse 1. = beige,
Krapp + etwas Choschenille1. = rostrot,
Natur ungefärbt,
Holunderbeere 1. = wie heidelbeerjoghurt,
Holunderbeere 2. = rosa-lila,
Cochenille = violett,
Curcuma = gelb 10% gemahlenes Pulver,
Natur ungefärbt,
Mateblätter 1. = grünlich,

Der letzte dunkelviolette Strang wurde mit Eierfarben überfärbt! Da habe ich das ungleiche graublau darunter versteckt! ;-)
Verstricken kann man sie mit Nadeln 4,5 mm

Kommentare:

miscellanea hat gesagt…

Sehr schöne Farben, so warm.
Viele Grüße
Petra

Soap Bee hat gesagt…

Hallo Petra!

Danke!

Ja die Farbe sind toll geworden! Aber wie bei der Seifensiederei immer mit Überraschungen zu rechnen!

Liebe Grüße Sabine

Gästebuch


1. Seifensiederei Kreuth

Wir pflanzen einen Baum für dein Blog!

Mein Blog hat eine Eiche geplanzt.

Designer und Silberschmied

Designer und Silberschmied
Tolle Schmuckstücke aus dem Weinviertel von Josh o´Shea hergestellt in Handarbeit

Bio-Produkte vom Mangalitza

Bio-Produkte vom Mangalitza
"Pannonische Mangalitza Zucht" Wolfgang J. Pucher; A-7110 Neusiedel am See, Eisenstädterstraße 205; "Rent-a-Pig" zur Zucht oder für Grabarbeiten; Kontakt: pucher@mangalitzaschwein.at; Tel. +43(0)699-10 00 93 55; Fax +43(0)1-41 62 337;