Seiten

Follower

Montag, 1. März 2010

Kernseife für selbst gemachtes Waschpulver (jetzt mit Umrechner)

Handgesiedete Kernseife (engl. curd Soap) für Waschmittel

Da ich Herrn Gessingers Seifenseite immer recht interessant finde hab ich mal für mein
Wäsche-Waschmittel Kernseife gesiedet.


Herr Gessinger beschreibt  in http://www.seifen.at/ das ganz toll unter "Kernseifenprozess" .
Ich hab dafür 50 % Kokosfett und 50% Sonnenblumenöl verwendet das schon länger stand und ich nicht wegschmeissen wollte.

Berechnet habe ich die Fette auf ca. 1 % Überfettung da die Seife 3 mal ausgesalzen wird und es  eigentlich eine Wasch-Seife wie zu Großmutters Zeiten sein soll.

Ihr könnt mit Kernseife die Hemd- u. Blusenkragen, Flecken und starke Verschmutzungen vorbehanden und habt somit ein natürliches handgesiedetes Vorwaschprodukt. 


Waschpulver-Rezept:  
Ca. 1 - 2 Tassen fein geriebene trockene Kernseife, 1 Tasse Borax (kein Kaiserborax das ist gemischt um es als Badezusatz zu verwenden), 1 Tasse Wäschesoda (das ist kein Backnatron/Kaisernatron) dazu geben, vermischen in eine Box füllen und wie Wasch-Pulver zu verwenden. Wer hartes Wasser hat verwendet mehr Wäschesoda, es macht Wäsche weich unt ist ein Wasserenthärter aber auch Waschmittel gleichzeitig. Meist benötigt man keinen Weichspüler mehr.
Von dieser Pulvermischung gebt 2 gehäufte Eßl. in den Pulverschacht und ihr könnt normal waschen.   Dieses Pulver schäumt nicht aber macht ebenso sauber "buntes bleibt bunt" es zieht die Farben nicht. Ihr könnt das Pulver auch beduften, viele Allergiker lassen es weg - die Wäsche riecht einfach sauber.  

Aber hier ein LINK "Laundry Soap 10 verschieden Rezepte"  auch mit Flüssigwaschmittel-Rezepten.
Umrechnen von Liter in Gallone / Quart / Pint / Cup / Ounce
Ihr müßt 14 Liter eingeben und dann die Pint (29.556800000000003 : 10) dividieren =
2,955680 Pint - das sind dann ca. 3 Pint oder 1, 4 Liter die ihr im Rezept Nr. 3 findet!

9,5 Liter sind ca.2,5 Gallonen Wasser
Quart ist etwas mehr als 1 Liter. daher hat 1 Quart weniger als 1 Liter. 
         (1 Liter sind genau 1.0556 Quart) 
Natriumpercarbonat (Bleichmittel)
Viele kennen es von Biowaschmitteln als Baustein für Weißwäsche, wie gewohnt oder nach Waschanleitung auf der Verpackung - in den Pulverschacht zum selbst hergestellten Waschpulver.

Wer sich diese etwas aufwendigere Arbeit nicht gleich antun will kann ja auch fertige Kernseife kaufen um es mal auszuprobierten. 

Ich hoffe euch gefällt auch dieser Artikel und was man mit selbstgesiedeter Seife allen machen kann.


Wikipedia berichtet:

Kernseife

KERNSEIFEN (LINK )sind feste Seifen und bestehen in der Regel aus den Natriumsalzen von Fettsäuren. Sie werden durch das Aussalzen des Seifenleims gewonnen, wobei das Glycerin abgetrennt wird. Kernseifen sind die meisten handelsüblichen Körperseifen, also auch die Feinseifen. Im Handel werden vor allem billigere, unparfümierte Seifen „Kernseifen“ genannt, welche besonders für das Waschen oder Filzen verwendet werden.


Liebe Grüße Sabine



Kommentare:

Sibylle hat gesagt…

hallo, Sabine,
hier bin ich wieder :-)
war komisch, egal.. Was Du doch so an Seifen experimente machst, mit aussalzen habe ich auch noch nicht gemacht, ist mir zu viel Arbeit,wenn eine Seife mißlingt , kommt sie in die Tonne.. Deine Peter-Seife nebst Alkanna finde ich auch wieder sehr gelungen. Schade ,das ich erst wieder mit Bio Schmalz im Dezember arbeiten kann (vorher gibt es das nicht)sind meine angenehmsten für die Haut. Einbildung?
LG
Sibylle

Soap Bee hat gesagt…

Hallo Sibylle!

Einbildung - Nein!
Ich mag sie auch mit Schmalz!

Aber du kannst das Fett ja einfrieren - das kannst dann auch noch gut im gefrorenen Zustand entnehmen Peter und Alkann sind bevor ich Kernseife gemacht habe - da habe ich das Grundrezept mit Öl angereichert.

Aber paß bitte auf das du die Kernseife nicht im Bad liegen läßt - alles an Pflege geht mit dem Aussalzen verloren. Das heißt die Seife wird ausgewaschen in einem Gemisch aus Salz und Lauge um Restfett vollsttändig zu versiefen.

Gekaufte ist meist mit Glycerin angereichert und daher für Körperpflege möglich - aus dem Reformhaus.

Meine kannst du auch für Bodenfliesen verwenden ohne Fettschlieren zu bekommen.

Wie zu Oma´s Zeiten putzen!

LG Sabine

Sibylle hat gesagt…

Huhu,
ja nächstes Mal friere ich genug Schmalz ein, das wäre meine Frage gewesen, wegen der Schlieren... Chemieputze gibt es auch bei mir nicht..
Schönen Abend noch
LG
Sibylle

Smedeko hat gesagt…

Hallo! Ich kaufe schon länger handgemachte waschpulver aus den USA und möchte probieren es selber zu machen. Wo kauft man in Deutschland Borax?alles was ich finde steht holzschutzmittel.. Wir haben hier sehr hartes wasser. Wieviel Wäschesoda sollte ich dann bebutzen?

In die pulver die ich kaufe steht Natriumpercarbonat drauf. Wo gibs das zu kaufen?

Vielen dank und lg

sharun

Soap Bee hat gesagt…

Hallo!

Ich hab das Borax bei Neuber´s & Enkel (Wien) gekauft. In Deutschland????

Waschsoda aus den Drogeriemärkten und das Natriumpercarbonat findest du im Reformladen bei den Waschnüssen.

Kannst auch OXI (gebrauchsfertige Mischung)nehmen!

Bei normal hartem Wasser reicht je 1 Teil Seife,
Borax (Waschmittel und leichter Wasserenth.)und
Waschsoda (Waschmittel und Wasserenthärter);

Bei hartem Wasser 1Teil Seife, 1 Teil Borax, 2 Teile Soda verwenden,

Natriumpercarbonat dient als Bleichmittel Verwendung lt. Anleitung auf der Verpackung.

Ich hab auch lange gesucht bis ich Borax bekam! Aber es wird als Holzschutzmittel verwendet und gegen Ameisen z.B. Also bitte genau die Zusammensetzung lesen oder das OXI als Bleiche für "Weisses und Vergrautes" da bist du auf der sicheren Seite.

LG Sabine

Gästebuch


1. Seifensiederei Kreuth

Wir pflanzen einen Baum für dein Blog!

Mein Blog hat eine Eiche geplanzt.

Designer und Silberschmied

Designer und Silberschmied
Tolle Schmuckstücke aus dem Weinviertel von Josh o´Shea hergestellt in Handarbeit

Bio-Produkte vom Mangalitza

Bio-Produkte vom Mangalitza
"Pannonische Mangalitza Zucht" Wolfgang J. Pucher; A-7110 Neusiedel am See, Eisenstädterstraße 205; "Rent-a-Pig" zur Zucht oder für Grabarbeiten; Kontakt: pucher@mangalitzaschwein.at; Tel. +43(0)699-10 00 93 55; Fax +43(0)1-41 62 337;