Seiten

Follower

Samstag, 30. Juli 2011

Swirl mit 3 Farben und Bildanleitung

Vor dem verziehen der Farben

Schon seit langem spukt mir diese Technik im Kopf herum... ich habe auch viele schöne Seifen in der Zwischenzet bestaunt und die Seifen waren eine schöner als die andere ich könnte nicht sagen welche mir am besten gefallen hat!

Die Farbzusammenstellung war es die ich oft bestaunt habe... Sergio machte eine mit 12!!!!! Farben...
Da es bei mir die erste dieser Art sein sollte ... blieb ich vorerst mal bei 3 Farben!
Da ich gerne mit natürlichen Farben arbeite verwendete ich dazu Gelbwurz, Kaffee und zum Aufhellen Titanoxid.

Vorerst das Rezept mit 7% Überfettung:
400 g Olivenöl
240 g Kokosfett

90 g NaOH
220 g dest. Wasser

  • 1 halber Teel. Gelbwurzpulver + 40 Tropfen Limettenöl
  • 1,5 Teel.Instantkaffe + 40 Tropfen Limettenöle
  • 0,5 Teel. Titanoxid  + 4 Essl. Sojamilch ungesüßt + 40 Tropfen Limettenöl 


So kalt als es mir möglich war arbeiten - damit der Seifenleim flüssig genug bleibt.
Den SL habe ich in 3 Schnabelbecher aufgeteilt - in jeden Teil des SL kam eine andere Farbe  + 40 Tropfen Limettenöl.. In die Mitte des Behälters (in dem Fall eine Plastikbox) ein 6-eckiges 8-eckiges Schnapsglas 2 cm Durchmesser. Darüber lässt man in abwechselnder Reihenfolge den SL  einlaufen. Wenn alle Farben in der Box sind, vorsichtig das Glas entfernen, dann kann es wie auf dem obersten Bild schon eine schöne Farbkombination ergeben.

Weiter ging es dann so:
Vor dem Verziehen der Farben
Der Mittelpunkt wo das Glas entfernt wurde sieht nun so aus
Von den Ecken zur Mitte gezogen
Bei den 1/4 Einteilungen in die Mitte gezogen
Die Zwischenräume halbiert - dabei aber nach aussen ziehen .. so hätte sie schon bleiben können!!!
Am Rand habe ich noch 2 Runden Schlingen an der Oberfläche gesetzt (da wollte ich wohl zu viel des Guten) und die Mittellienen bis zum Boden nochmals nachgezogen, damit sie wie eine gefranztes Blütenblatt aussieht. 

Diese Seifenform ist danach vorsichtig eingpackt worden und steht jetzt mindestens 24 Stunden!
Bilder nach dem Ausformen und schneiden folgen in Kürze!
Sie duftet nach frischen, aufgeschnittenen Limetten - eine einfache Seife aber verspielt in den Farben!

Viel Spaß beim Ausprobieren ...
Sabine

TIPP:bei Parfumöl aufpassen das dickt den Seifenleim schnell an und die Farben lassen sich danach schlechter und nicht so fein verziehen.

Kommentare:

Dörte hat gesagt…

sehr schön die Farben, mehr Farben baucht es auch nicht.So ist es klarer. Mit Klotz mach ich gar nie wieder, die Mitte sieht einfach zu wuschelig aus, ganz normal immer in die Mitte gießen, dann ist eben auch die Mitte schön.
Durch das verziehen ergibt sich so ein schickes Muster.

liebe Grüße
Dörte

Dany hat gesagt…

Sieht jetzt schon toll aus..bin mal auf´s ausformen gespannt.

Lieben Gruß,

Dany

Gästebuch


1. Seifensiederei Kreuth

Wir pflanzen einen Baum für dein Blog!

Mein Blog hat eine Eiche geplanzt.

Designer und Silberschmied

Designer und Silberschmied
Tolle Schmuckstücke aus dem Weinviertel von Josh o´Shea hergestellt in Handarbeit

Bio-Produkte vom Mangalitza

Bio-Produkte vom Mangalitza
"Pannonische Mangalitza Zucht" Wolfgang J. Pucher; A-7110 Neusiedel am See, Eisenstädterstraße 205; "Rent-a-Pig" zur Zucht oder für Grabarbeiten; Kontakt: pucher@mangalitzaschwein.at; Tel. +43(0)699-10 00 93 55; Fax +43(0)1-41 62 337;