Seiten

Follower

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Seife "O´Lisa" puristisch und unbeduftet

Olive Schafmilch Aloe
"O´LISA"

Olivenbäume, Aloe Vera und Schafe sind sehr genügsam. 
Ausreichend Wasser und den Rest holen sie sich von Mutter Natur. 

Richtige Kämpfer!!! 
Ich denke das all ihre getankte Kraft daher auch in ihren Produkten enthalten ist! 
Denn das sichert ihnen das Überleben.

Alle 3 besitzen in der Naturkosmetik und in der Naturheilkunde hohen Stellenwert. 
Alle 3 sind ausgezeichnet um unserer Haut etwas von ihrem kämpferischem Leben zurück zu geben. 
Sie sind heilend, nährend und besitzen einen hohen Pflegewert. 

Nicht ohne Grund macht sich das auch die Großindustrie zu nutze und erzeugt ähnliche Produkte, welche aber teilweise mit Zusatzstoffen  (meist sind das Konsistenzgeber und Konservierungsstoffe) angereichert sind, Nebenprodukt der Erdölerzeugeung.

Nicht alle lesen oder wissen woher bestimmte Inhaltsstoffe abstammen.
Sie Kaufen nach Marken, nach Empfehlungen der Freunde/innen! 
Oder weil ihnen die Werbung sagt... Kauf mich ich bin das beste Produkt am Markt.

Die Haut braucht bis zu einem Monat um sich umzustellen zu können... Daher ist häufiger Wechsel der Produkte auch nicht die Lösung - ausser ihr reagiert so negativ - "Vor Gebrauch bitte an einer Stelle der inneren Armbeuge testen" - kennt doch fast jeder - nur wer tut es?

INFO für Haut:
Ohne sich einmal zu informierten warum es mal wieder juckt... 
"Neurodermitis" ist teilweise ein Modewort für Juckreiz geworden.

Oft höre man: "Ich habe schon wieder Neurodermitis" - ich sehe die Haut und denke mir... da ist ja nicht viel zu sehen! Ganz ganz wenig - und oft nur vom Kratzen der Haut.Oft sind es wie bei mir Parfumöle die das Jucken erzeugen. 
Nicht immer kann ich den kosmetischen Duft den ich für Seifen verwende auch in eine Creme michen...dann juckt es auch mal mich im Gesicht! Dann kommt es halt vor dem Schlafengehen als Nachtpflege an die Füsse... Socken darüber und ... Toll!

Ich kann jedem nur empfehlen... probiert einmal Naturkosmetik... wenn möglich lasst lieber ein paar gute Zutaten weg in der Creme... Überpflegen macht die Haut ebenfalls krank!
Wer trockene Haut hat braucht auch Feuchtigkeit in der Creme - wer gut durchfeuchtete Haut hat kann mehr verträgt mehr Fette auf der Haut! 
Eure trockene Haut schreit quasi um Hilfe nach Wasser wenn sie juckt... Nicht aber nach Fetten welche die Aufnahme der Feuchtigkeit verhindern ... 
Ein Löschblatt mit Fett nimmt kein Wasser mehr auf - ist doch logisch!?
Oder?
Unsere Haut funktioniert ähnlich!

Nur in der eisigen Winterluft solltet ihr Gesicht und Hände mit Fetten schützen. 
Diese Fette bilden dann eine Barriere und die Feuchtigkeit bleibt in der Haut!

Eine simple Öl-Bienenwachs-Salbe und wer mag kann etwas Lanolin  unterrühren, reicht vollkommen für die eisige Winterluft aus. Welche guten Öle ihr dafür bevorzugt ist egal...

Daher gilt auch bei meiner persönlichen Naturkosmetik der  Spruch: "Weniger ist mehr!"

Viel Spaß beim Seife sieden und Creme rühren!

Sabine

Kommentare:

Dörte hat gesagt…

eine ganz wunderbare Seife, so schlicht und doch so schön, besonders der Inhalt!

liebe Grüße
Dörte

Soap Bee hat gesagt…

Danke! Ich liebe solche Seifen!

LG Sabine

Gästebuch


1. Seifensiederei Kreuth

Wir pflanzen einen Baum für dein Blog!

Mein Blog hat eine Eiche geplanzt.

Designer und Silberschmied

Designer und Silberschmied
Tolle Schmuckstücke aus dem Weinviertel von Josh o´Shea hergestellt in Handarbeit

Bio-Produkte vom Mangalitza

Bio-Produkte vom Mangalitza
"Pannonische Mangalitza Zucht" Wolfgang J. Pucher; A-7110 Neusiedel am See, Eisenstädterstraße 205; "Rent-a-Pig" zur Zucht oder für Grabarbeiten; Kontakt: pucher@mangalitzaschwein.at; Tel. +43(0)699-10 00 93 55; Fax +43(0)1-41 62 337;