Seiten

Follower

Montag, 14. Februar 2011

Monoi Tahiti-Shea-Seife Rezept und Bilder


Hier schon mit 2 Probe-Verpackungen
Sie riecht wie das Öl - fein und mmmmmmmm.... Ich liebe es! Und eines kann ich euch auch schon sagen, die Seife welche nur nach den Stempeln an den Fingern war eichte um wunderbaren Schaum beim Händewaschen zu bilden!
Es sind aber auch 60% Kokosfett in dieser Seife - also dann!?


Rezept für 300g Fette:

Monoi Tahiti 30 % (reicht vollkommen um schönen Duft in der Seife zu haben)
Kokosfett 30 %
Schweineschmalz 20 %
Shea raff. 14 %
Rizinus 5 %
Zitronensäure 0,5 %

2 g Brennesselblätter (1 Teebeutel)
3/4 Teel. Grüne und 1/2 Teel. weiße Tonerde

Duft wurde zusätzlich keiner beigefügt - auch jetzt in wo der SL fast vollständig gegelt hat riecht die Seife sehr gut nach Monoi-Tahiti. Der Seifenleim wurde in meine kleinste Seifenbox gefüllt, dabei hat er sich selbst so stark erhitzt das die Gelphase nach einer Stunde bis fast in die Ecken gelangt ist. Zum Glück hat sich der Seifenleim nicht getrennt.

 Als sich der Seifenleim etwas beruhigt hatte - kam er in ein kuscheliges Bettchen damit sich die Gelphase bis in die Ecken ausbreiten kann.

Verdächtigt wird das Monoi-Tahiti für die starke Erhitzung des SL

Der Rizinußanteil  wurde extrahoch gewählt da ich nur feste Fette verwendet habe. Die Seife ließ sich schon schlecht Stempeln.

Daher einen Tipp von einer lieben Seifensiederin (ich weiß echt nicht mehr wer es war... sorry!):
Die Umrisse des Stempels nachschneiden dann etwas von der Seife raus schaben... verkneten und die Lücke damit füllen... Stempel gut mit Trennmittel bestäuben und ... Bumm.. Nochmals Bumm.... Naja halt mit dem Hammer den Stempel in dieses Seifennestchen schlagen.
DANKE für diesen Tipp - es funktioniert wunderbar  damit!

Einsteigern rate ich mal von diesem Rezept ab, da die Erhitzung doch auch zu einem Problem werden kann wenn sich Lauge und Fett trennt.

Monoi war ein Rest den ich für mich persönlich verarbeitet habe...Ich kann daher nicht zu 100 %  sagen was für die strake Erhitzung der Grund war.


Viel Spaß mit Seife
Sabine

Kommentare:

Postpanamamaxi hat gesagt…

Die sieht mega-schön aus und der Stempel ist Dir auch ganz toll gelungen.
Schade, dass es kein Duftinternet gibt!

Soap Bee hat gesagt…

Guten Morgen!

Oh ... Danke!

Ja das Duftinternet... das wäre eine gute Sache!!

Wenn ich so die tollen Seifen sehe vom den anderen Seifensiedern und die Duftbeschreibungen dazu...

Liebe Grüße Sabine

Gästebuch


1. Seifensiederei Kreuth

Wir pflanzen einen Baum für dein Blog!

Mein Blog hat eine Eiche geplanzt.

Designer und Silberschmied

Designer und Silberschmied
Tolle Schmuckstücke aus dem Weinviertel von Josh o´Shea hergestellt in Handarbeit

Bio-Produkte vom Mangalitza

Bio-Produkte vom Mangalitza
"Pannonische Mangalitza Zucht" Wolfgang J. Pucher; A-7110 Neusiedel am See, Eisenstädterstraße 205; "Rent-a-Pig" zur Zucht oder für Grabarbeiten; Kontakt: pucher@mangalitzaschwein.at; Tel. +43(0)699-10 00 93 55; Fax +43(0)1-41 62 337;